Wohnen in einer Welt ohne Geld.

Jeder braucht sein Dach über Kopf.

Wie viele Menschen leben in unserer Umgebung die nicht mal ein Dach über dem Kopf haben?

Wie viele Menschen Leben in unserer Umgebung die ein viel zu großes Dach über dem Kopf haben?

Wie viele Menschen leben in unserer Umgebung die einen Dachschaden haben?

Wir Alle!

Denken wir an die, welche aus welchen Gründen auch immer, kein Dach über dem Kopf haben.

moderner Schlafplatz

Originell und wohl nur zum schlafen geeignet!

Wie viele Dächer gibt es unter denen niemand schläft? Die brach herumstehen, die nicht gepflegt werden nur weil sie einem gehören, der sie eigentlich nicht mehr braucht? Jeder von uns kennt solche Dächer.

Nicht mal im Winter wenn es richtig kalt wird, dürfen die Menschen ohne Dach über dem Kopf in solchen frei stehen Gebäuden übernachten geschweige denn drin leben. Dabei gehört genau das Dach über dem Kopf zu den Dingen welche jeder Mensch für ein anständiges Leben benötigt.

Wir sind nicht dazu geschaffen um ohne Dach der Witterung dauerhaft zu trotzen.

Es würde nichts kosten diesen Menschen ein wohnen in freistehenden Gebäuden zu ermöglichen, diese würden sogar, wenn man ihnen das Material und Werkzeug dazu gibt, ohne wenn und aber, diese Gebäude in Stand setzen und halten, jeder nach seinem Können und seinen Möglichkeiten. Ohne Geld zu verlangen!

Es ist, so stellen wir mal fest, für jeden genug Platz vorhanden.

Minihaus!

Ein autarkes Minihaus!

Durch Bauten die an die neusten Erkenntnisse angepasst werden und mit den neusten Materialien erstellt werden lässt sich genügend Wohnraum für jeden von uns auf dieser Welt erschaffen. In einer Wohnqualität welche es noch nie gegeben hat. Mit einer Minimalgröße für jeden und auch einem bestimmten Maximum, denn niemand braucht es größer als der Andere.

Wir können bauen an Stellen an denen bisher noch niemand gebaut hat. Es gibt noch so viel freies Land auf dem gebaut werden kann. Selbst auf, im und unter Wasser gäbe es noch Möglichkeiten Wohnraum zu schaffen wenn es auf der Erde selbst zu eng würde. Bis dahin ist aber noch ein weiter Weg.

Aber was machen wir? Wir lassen die Menschen lieber auf der Straße leben, bezeichnen sie noch als Penner und ekeln uns vor ihnen weil wir ihnen nicht die Möglichkeit geben das anständige Leben zu führen welches wir für uns selbst in Anspruch nehmen.

Kann das richtig sein? Vor allem ist das nötig?

Haben diese Menschen das nötigste was sie brauchen um ein anständiges Leben zu führen, so werden sie mit Sicherheit auch wieder dafür sorgen, dass jeder Andere ein anständiges Leben führen kann.

Aber wir haben nur den Spruch, “geh arbeiten und tue was für Dein Leben” auf Lager.

Bestimmt möchten das diese Menschen gerne? Doch man lässt sie nicht. Vielleicht weil sie nicht in eine gewisse Norm passen, die an uns Menschen gestellt wird, bestimmt aber weil es nicht in den Budgetplan derer passt, welche Arbeit zu vergeben haben.

Arbeit, genau davon ist genug vorhanden, mehr als uns allen lieb ist und doch weniger als wir alle denken.

Arbeit, wenn die einmal richtig gemacht wird uns allen hilft dafür zu sorgen, dass jeder sein Recht auf ein anständiges Leben in Anspruch nehmen kann  und dadurch aber auch sorgt, das jeder Andere ebenso ein Recht darauf hat.  Mehr darüber im nächsten Artikel.

Menschenrecht

Für jeden die passende Wohnung!

Und dann kann man noch kostenlos Urlaub machen!

Auch ein Urlaub muss nichts kosten!

Auch ein Urlaub muss nichts kosten!

Liebe Grüße aus Uruguay

Peter

Bitte teilen! :)
  • 1
  •  
  •  
  • 5
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    6
    Shares

Kommentare

Kommentare

4 Replies to “Wohnen in einer Welt ohne Geld.”

  1. Pingback: Ein Leben ohne Geld! › Uru Guru

  2. Pingback: Sozialer Rückblick! › Auswandern?

Kommentar verfassen