Weihnachtsmarkt Berlin!

Anschlag oder False Flag?

Anschlag oder doch eher inszeniert?

Anschlag oder doch eher inszeniert?

Hallo aus Uruguay,

auch ich hier in Uruguay lese die News aus Deutschland und mache mir so meine Gedanken zu diesem Anschlag zumal ich früher lange Zeit LKW Fahrer war und mit solchen 40 Tonnern auch durch Berlin fuhr.

Hier kommen also für mich ganz bestimmt Fragen auf die ich nun einmal öffentlich mache.

  1. Was hat der LKW am Kuhdamm zu suchen? Es ist keine übliche Durchfahrt Strecke für LKW wenn nicht eventuell sogar genau dort ein Fahrverbot für Brummis über 7,5 Tonnen herrscht. Da bin ich mir nicht so sicher könnte es mit aber gut vorstellen.
  2. Wie ich irgendwo las, war es kein richtiger LKW Fahrer und nicht mal der eigentliche Fahrer dieses LKW der in den Weihnachtsmarkt fuhr. Er musste wohl erst einmal üben um den LKW anzulassen und hat wohl den eigentlichen Fahrer vorher beseitigt. Dieses ging sicherlich nicht in unmittelbarer Nähe des Kurfürstendamm.
  3. Woher also hat der Fahrer diese Ortskenntnis? Berlin ist ja keine kleine Stadt. Wieso fand er ausgerechnet die Budapester Straße um von dort in die einzig mögliche Einfahrt zum Weihnachtsmarkt zu rauschen.
  4. lkw berlin

    Lkw Berlin

    Angenommen ein richtiger LKW Fahrer würde so etwas unternehmen der mit seinem Gefährt umgehen kann, glaube doch nur niemand, dass “nur” 12 Personen zum Opfer fallen. Mit einem mit Stahl beladenen LKW dieser Größe kann man durch den gesamten Weihnachtsmarkt durch rauschen, auf der Anderen Seite wieder raus kommen und somit eine Schneise der Verwüstung hinterlassen bei der es sicherlich unzählige Opfer mehr gegeben hätte. Auch würde er versuchen mit wesentlich weniger Beschädigungen durch zu kommen.

  5. Und nun kommt gerade die Meldung, das man Ausweispapiere gefunden hat. Hallo, das hatten wir doch schon alles. Erinnern wir uns an Boston, Paris und Brüssel oder auch 9/11 überall hinterließen die Täter wichtige Dokumente.
  6. Und zu guter Letzt, bei all den Bildern welche ich gesehen habe, wo sind die Bilder der mutmaßlichen Opfer? Man zeigt doch sonst jedes Detail.

Man stinkt das zum Himmel.

So viel Dilettantismus auf einen Haufen tut schon weh.

Also ist meine persönliche Meinung, dass wir hier wieder einer gezielten False Flag aufsitzen sollen.

Einer False Flag welche Angst machen soll. Eine Angst bei der die Bevölkerung wieder nach mehr Sicherheit schreien soll. Mehr Sicherheit bedeutet aber wieder mehr Kontrollen jedes Einzelnen von Euch.

Das faschistische Merkel Regime will unter dem Deckmantel einer noch nie da gewesenen Demokratie eine Diktatur errichten. Dazu ist denen jedes Mittel recht. Da gehen sie selbst über Leichen.

Oder war das Ganze doch wieder nur eine Übung der Einsatzkräfte für den möglichen Ernstfall?

Bisher habe ich noch keine Stimmen von Angehörigen vernommen welche sich über den Tod ihrer Liebsten beklagten.

Selbst die kann man aber auch kaufen.

Fragen über Fragen.

Warum ich das schreibe?

Es geht mir um den LKW-Fahrer.

Ein richtiger Trucker würde niemals auch nur daran denken mit seinem LKW in solch eine Menschenmenge zu rasen um Menschen zu töten. Egal aus welchem Land er kommt. Das verbietet ihm seine Ehre und Verantwortung die er für seinen Truck hat. Der Truck ist sein Leben, sein Broterwerb und die Sicherheit für seine Familie.

Beschädigter LKW

Ein richtiger Fahrer achtet auf seine Windschutzscheibe.

Hier hat jemand nachgeholfen, Dies ist nicht die Tat eines verwirrten Einzelnen. Hier steckt System dahinter und der mögliche Fahrer hatte gewaltige Hilfe.

Davon aber liest man nichts.

Nachdenken bitte und nicht alles glauben was man vorgesetzt bekommt.

Gruß aus Uruguay

Peter


Nachtrag!

Mir scheint ich habe leider Recht wie es das folgende Video zeigt!

Und gleichzeitig möchte ich Missverständnissen vorbeugen.

Für den offensichtlich ermordeten LKW-Fahrer Kollegen war dies natürlich kein False Flag. Er ist wenn dann der von der Kabale in Kauf genommene Kollateralschaden. 

Mein Beileid an die Familie.

Bitte teilen! :)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentare

Kommentare

8 Replies to “Weihnachtsmarkt Berlin!”

  1. Claus

    So langsam glaube ich an eine Inszenierung wie in Frankreich….
    Genau Taddy….ähnlich war es auch in Nizza
    Hat der vermeintliche Tunesier etwa den LKW mit dem Fahrer gekidnapped , bzw. hat der Pole den Asylanten etwa bereitwillig zu einer Stadtrundfahrt eingeladen und als sie in der Kantstraße vor dem Weihnachtsmarkt standen , ist er überwältgt und erschossen worden ?…..Genau, die wollten eine kontrollfreie Rundfahrt machen….und haben das Telefon abgeschaltet……

    Nein …Peter erkennt es richtig, es war ein false flag

    1. Peter Post author

      Und je mehr ich sehe um so gewisser wird es.

      Es stinkt zum Himmel und ich kann es in Uruguay riechen.

      Das war nie und nimmer ein Attentat. Das ist inszeniert.

  2. manfred madlener

    Hallo aus Thailand. 😉

    Hatten gestern einen ähnlichen Fall von einem LKW Fahrer der ausgerastet ist. Der hat mit einem kleinen LKW (2 Achser) 60 Autos geschrotet. Der 40 Tonner mäht alles um und niemand könnte den aufhalten, außer es ist so gewollt!! Traurig dass dieses System der Verarschung nun auch in Deutschland Fuß fasst und ein Menschenleben überhaupt keine Rolle mehr spielt. Die Clips von Th anschauen und ihr könnt dann bei normalem Menschenverstand ahnen was ein 40 Tonner veranstaltet wenn es wirklich um ein Terror Akt handeln würde. Meine Meinung zum ganzen Drama in Berlin, gezielt gesteuert, Bevölkerung wird eingeschüchtert und verarscht !! 🙁 https://www.youtube.com/watch?v=rnHFWkUW6Dk

  3. Pingback: Geld nebenbei.! › Geld News Team

  4. Erich Huepenbecker

    Noch ein Wort zur Ortslage: Die Budapester Strasse ist eine wichtige Verkehrsverbindung, um vom Westteil der Stadt in den Osten zu kommen. Wegen der vielen Baustellen im Stadtzentrum ist es auch nicht ungewöhnlich, daß grosse LKWs mit irgendwelchen Bau- und Konstruktionsteilen mitten in der Stadt unterwegs sind.
    Und: Auch am Ort des Geschehens gibt es eine Baustelle, um die der Verkehr in einer S-Kurve über die Gegenfahrbahn geführt wird. Wenn man aber nicht der Verkehrsführung folgt und geradeaus weiterfährt, landet man auf dem Weihnachtsmarkt.
    Normalerweise ist an dieser Stelle immer Stau bzw. Tempo 30. Um mit einem LKW dort auf Speed zu kommen, muß man schon kräftig Gas geben.

    Grüße aus Berlin

    1. Peter Post author

      Danke für die Info Erich.
      Somit bestätigst Du mir, dass das vom LKW gezeigte Video ein Fake sein muss bei dem dieser mit überhöhter Geschwindigkeit über die Kreuzung raste.
      Gruß nach Berlin 🙂

  5. Pingback: Fragen an das Merkel und den Innenminister! › BRD

  6. Pingback: Berlin Weihnachtsmarkt › uruguru #uruguru