Was ist der Islam?

Religion oder eine Regierungsform?

Hallo aus Uruguay,

dies ist eine berechtigte Frage wie ich persönlich finde. Kaum jemand von uns aus der westlichen Welt hat sich genügend über den Islam informiert, der da so vehement über Deutschland und Europa hereinbricht wie das Donnerwetter vom jüngsten Gericht.

Er ist so ziemlich das Gegensätzlichste was man sich in der westlichen freien Welt so vorstellen kann und besteht eigentlich auch nur aus Glauben an einen Propheten.

Glauben aber heißt bekanntlich nicht wissen.

Die Entstehung des Islams beruht allerdings auf der Katholischen Kirche welche wohl einen Gegenpol zu Ihrem Glauben aufbauen wollte für das alte Spiel vom Teilen und Herrschen! Somit ist auch zu verstehen, dass heute die katholischen Kirchenfürsten, allen voran, dieser unheilige Papst den Islam hoffieren als wären sie bereits zum Islam konvertiert.

Somit scheidet eigentlich die Religion schon mal aus. Denn Religionen glauben an einen Gott! Die Frage stellt sich mir dann aber wieder. An welchen? Eigentlich gibt es doch nur Einen!

Ein Durcheinander bis zum geht nicht mehr. Wie soll das Otto Normalo verstehen?

Es ist also davon auszugehen, dass der Islam eine Regierungsform darstellt welche durch einen vorgeschobenen Glauben sich als Religion tarnt um und das ist das vom Islam publizierte Ziel, eine islamische Weltreligion aufzubauen welche, wenn man sich deren Regierungsform so anschaut nur noch einen Herrscher hat. Wer da nicht hört muss ganz einfach sterben!

Im Namen Allah

Im Namen Allah musst Du sterben! 🙁

Einen Herrscher? Das ist doch das erklärte Ziel der NWO!

Und hier schließt sich der Kreis. Die fortschreitende Islamisierung ist nichts anderes als die Installation der Neuen Weltordnung.

In keiner anderen Regierungsform kann man so leicht über Menschen herrschen wie im Islam.

Der Islam erscheint nicht nur als das Böse, er ist das Böse schlechthin.

Wer sich im folgenden Video die erklärten Ziele des Islam anschaut wird verstehen was ich meine.

Wie fehlgeleitet und gefährlich der Islam bzw. seine Moslems sind hat der Comedian Jeff Foxworthy wunderbar zu Ausdruck gebracht!

„Es ist seltsam – man darf über Katholiken Witze machen, den Papst durch den Kakao ziehen, über Juden, Christen, Iren, Italiener, Polen und weiß Gott über wen lachen, aber über Moslems (sagt man) gehört es sich nicht Witze zu machen. Ich bin überzeugt, dass je eher wir Normen und Regeln haben, die für ALLE gleichermaßen gelten, desto besser wird es für ALLE sein.“

„Moslems sind unglücklich! Sie sind unglücklich in Gaza… Sie sind unglücklich in Ägypten, Libyen… Sie sind unglücklich in Marokko, im Iran, in Irak, in Jemen… Und auch in Afghanistan, Pakistan, Syrien, Libanon und in anderen muslimischen Ländern.

Nur wo sind sie glücklich? Sie sind glücklich in den USA … Sie sind glücklich in Australien… Sie sind glücklich in England, in Frankreich, in Italien und Deutschland, in Schweden, in Norwegen und in anderen europäischen, nichtmuslimischen Ländern.

Zusammengefasst: Prinzipiell sind sie glücklich in jedem nichtmuslimischen Land und unglücklich in jedem muslimischen Land.

Und wen machen sie dafür verantwortlich?

Nicht den Islam. Nicht irgendjemand aus dessen Führung. Nicht sich selbst. Sie machen dafür die Länder verantwortlich, in denen sie selbst glücklich sind! Sie wollen diese Länder verändern, dass diese Länder so werden wie die, aus welchen sie gekommen sind und in denen sie so unglücklich waren!

Man kann nicht aufhören sich zu wundern und zu staunen! Wie, zum Teufel, können die so dumm sein? Und wir? Und wir erlauben denen unsere Länder in Islamische zu verwandeln. Sind wir Demokraten oder einfach dämlich?

Wenn Sie reines Heroin konsumieren, aber den Alkohol als moralisch verwerflich einstufen, sind Sie wahrscheinlich ein Moslem.

Wenn sie ein Maschinengewehr für $2.000, und einen Raketenwerfer für $5.000 besitzen, und gleichzeitig sich keine Schuhe kaufen können, sind sie wahrscheinlich ein Moslem.

Wenn Sie mehr Ehefrauen haben, als Zähne, sind sie wahrscheinlich ein Moslem.

Wenn Sie ihren Hintern mit bloßer Hand abputzen, aber ein Schweinesteak für unrein halten, sind Sie wahrscheinlich ein Moslem.

Wenn Sie alles, was hier geschrieben ist, für beleidigend und rassistisch halten, und diese Nachricht nicht an ein paar Kontakte weiterleiten, sind sie wahrscheinlich ein Moslem.“.

Leider leben wir heute in einer Zeit in der die Komiker die reine Wahrheit verbreiten.

Hier noch ein Video in dem die Zukunft Deutschlands direkt angesprochen wird und welches deutlich macht was da auf Euch zu kommt. Lest bitte die Untertitel und schaut genau hin. Ihr werdet Euren Augen kaum trauen wollen.

Das dies alles keine Phantastereien sind beweist das nächste kleine Video.

Es zeigt ganz deutlich wie weit Deutschland schon ist. Wie weit der Islam schon in das deutsche Geschen und Leben, also Euer Leben, eingreift.

Macht Euch also Gedanken in wie weit ihr dem immer faschistischer werdenden Diktat des Merkel Regims, welches Eure persönliche Freiheit und bald auch Euer Leben bedroht, noch Glauben und Vertrauen schenkt.

Wer den Islam in seinem eigenen Land der eigenen Bevölkerung vorzieht und unterstützt, der ist garantiert kein Volksvertreter sondern der wahre Volkszertreter.

Wer die Moslems als Volk anerkennt obwohl sie nur einen fehlgeleiteten Glauben besitzen und die Kritik an diesen als Volksverhetzung bestraft hat es sowieso nichts verstanden, ist selbst Moslem, Zionist oder ein Verfechter der Kabale welche unbedingt die NWO als neue Regierungsform haben will.

Ein Glaube und beileibe kein Volk!

Ein Glaube und beileibe kein Volk!

Anders kann man das als normal denkender Mensch nicht verstehen.

Gruß aus Uruguay

Peter

Bitte teilen! :)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentare

Kommentare