Unternehmen!

Um frei zu sein!

Hallo aus Uruguay,

persönliche Freiheit ist wohl eines der höchsten Güter welches wir erlangen können. Seid mal ehrlich zu euch selbst, wer von Euch kann den behaupten wirklich frei zu sein in all seinen Entscheidungen?

Ich glaube niemand.

Um dieses zu erreichen muss man schon eine ganze Menge unternehmen.

durchstarten

Wenn man dann noch so wie ich in ein fremdes Land gegangen ist wo man nicht mal wusste was wie und wo funktioniert, wo man nicht mal richtig fragen konnte weil man die Sprache nicht oder nur unzureichend beherrschte. Dann muss man wirklich ein Menge unternehmen um nicht einfach das Handtuch zu werfen um aufzugeben um dann wieder kleinlaut nach Deutschland zurück zu gehen wo man dann sicherlich zum Gespött derer würde welche vorher neidisch beim gehen geschaut haben.

Wenn ich heute so nach mehr als 7 Jahren zurück blicke, wer ich damals war und wer ich heute bin, welchen persönlichen Wachstum ich an mir selbst erleben darf, wie ich mich weiter entwickelt habe und allen Unken Rufen zum trotz meinen sicherlich nicht einfachen Weg gegangen bin, so muss ich sagen, es war und ist ein sehr langer nicht einfacher aber schöner Weg!

Ein Weg wie ich ihn jederzeit wieder gehen würde wenn man mich noch einmal vor die Wahl stellt.

Ich habe nämlich eines für mich selbst gefunden. Meine ganz persönliche Freiheit.

Eine Freiheit welche mir in Deutschland, wo ich Zeit meines Lebens danach gesucht habe und weswegen ich die unmöglichsten Jobs, in denen ich einem gewissen Freiheitsdrang nachgeben konnte, angenommen habe, niemals auch nur annähernd so gefunden habe.

Ein Freiheit bei der ich all das machen kann was mir vorschwebt so lange ich niemanden anderen damit gefährde oder gar verletze.

Eine Freiheit wo sich letztendlich auch niemand um mich kümmert. Würde mir etwas passieren wen interessiert es schon? Wer würde es mitbekommen, wenn ich hier ganz alleine wäre, was ich aber nicht bin.

Eine Freiheit, selbst zu entscheiden was ich mir bieten lasse und was nicht, mit wem ich Kontakt haben will und mit wem nicht. Wo ich arbeiten kann wann ich will, was ich will und vor allem wie viel ich will.

Ein Freiheit wo mir niemand mehr sagen kann und darf ob ich mich impfen lassen oder gegen welche Krankheiten ich mich schützen muss.

Ich bin frei!

Ich bin frei!

Kurz und gut ich bin meine eigener freier Mensch geworden.

Ja natürlich auch für mich gibt es Grenzen, denn auch ich lebe ja in einer Gemeinschaft. Innerhalb eines Volkes und bin noch ein Ausländer, aber Einer  der sich aber von Anfang an versucht hat zu integrieren. Dieses musste ich unternehmen damit ich hier akzeptiert werde um dadurch all die Freiheiten genießen zu können die ich heute habe.

Eine weitere Grenze stellt das liebe Geld dar. Auch da kann ich mir nicht alle Wünsche erfüllen welche ich vielleicht gerne hätte, die ich aber in Wirklichkeit auch nicht brauche.  Mehr als ein Dach über dem Kopf, genug für das leibliche Wohl, ab und an mal ein paar neue Klamotten, Internet und Strom, mehr braucht es eigentlich nicht um zufrieden zu sein. Ich denke das ist eh schon mehr als mancher bei Euch in Deutschland oder auch hier in Uruguay zur Verfügung hat.

Das alles habe ich erreicht weil ich bereit war etwas zu unternehmen. Nein zu sagen zum Leben in Deutschland. Nein zu sagen zum System welches mich und auch Euch gezielt ausbeutet und als willige Sklaven behandelt.

Darum heute der Rat von mir an Euch Alle auch etwas zu unternehmen.  Nicht alles nur fressen und. sich gefallen lassen. Auch Mal nein sagen und zu sich selbst stehen. Besonders wenn es um das Ausbeuten von der ReGierung geht.

Die wollen Euer unternehmen nicht die wollen nur Unterlasser die sich willig in Ihr Konzept fügen, denn sie sind das Unternehmen und ihr seid nur die Sklaven.

Unternehmen für die Sklaven!

Unternehmen für die Sklaven!

Gruß aus der Freiheit!

Peter

 

Bitte teilen! :)
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    1
    Share

Kommentare

Kommentare