Produktion ohne Geld!

Wem gehört die Welt?

Wem gehört denn die Welt?

Was wäre anders wenn unsere Firmen nicht mehr auf das Geld schauen müssten? Also ohne Geld leben!

Gehen wir doch mal ein paar Jahrzehnte zurück in die Kinderzeit vom Uru-Guru.  Es gab damals noch nicht so viel Technik aber trotzdem schon einiges was das Leben lebenswerter machte. So hielt in dieser Zeit eine Waschmaschine ca. 15 Jahre, ein TV-Gerät macht auch so locker 10 wenn nicht nicht mehr Jahre. Der gute alte Vorwerk Staubsauger war nach 10 Jahren immer noch nicht kaputt und es soll welche geben die auch heute noch ihren Dienst versehen. Autos, woher kommt das Sprichwort, bis das der Rost uns scheidet?  Klar doch die waren richtig aus Metall, Stahl oder auch Eisen und nicht aus Aluminium und Kunststoff welches bei der ersten Feindberührung im Totalschaden endet.

In der heutigen Zeit, jeder kann es bezeugen, gehen die Sachen grundsätzlich ein paar Tage nach Ablauf der Garantiefrist kaputt. Das ist als würde der Teufel drin stecken. Nein, das ist nicht der Teufel, das ist so gewollt, das sind Bauteile die extra so hergestellt werden, dass diese exakt nach eine bestimmten Zeit kaputt gehen.  Warum man das macht? Nun stell sich einer vor die Teile würde ewig halten, dann würde man ja nicht so viel absetzen. Also wegen der Kohle, dem Umsatz der verdient werden muss, wird billig produziert mit gewolltem Bruch der dann wieder zum Neukauf führt. Ehrlich, das ist ein scheiß Spiel was da mit uns allen getrieben wird.

Schaffe wir aber den Grund dafür ab, also den Druck nach immer mehr Profit, weil Profit ja kontraproduktiv ist, dann wird man wieder dahin gehen können und Produkte und Waren mit der größt möglichen Sorgfalt herstellen mit dem Ziel, dass diese au so lange als möglich halten. Ist doch logisch oder?

Je länger die Sachen halten, desto weniger muss man davon produzieren um jedem des es haben möchte das Produkt zu geben, da ja nichts mehr so schnell kaputt geht ist kein Drang mehr da. Trotzdem kann man sich ja auf die Verbesserung  und Neuentwicklung konzentrieren.

Beispiel Auto, warum brauchen wir soviel verschiedenen Typen? Würde nicht ein Typ auch ausreichen? Muss jeder ein eigenes Auto besitzen?

Nehmen wir den TV, jedes Jahr kommen neue Modelle, größere, neue Technik und animieren zum Kauf. Doch wirklich besser geworden sind die Teile nicht. Und alle haben eines gemeinsam, man kann mit diesen TV sehen mehr nicht. Wozu so viele verschiedene Firmen, die ein und dasselbe herstellen? Einer der funktioniert reicht doch vollkommen aus. Den bekommt dann jeder.

Gleiches kann mit der Waschmaschine, dem Trockner und dergleichen erfolgen.

Jetzt wird man sagen, wo ist da die Individualität? Hallo, schon mal rein geschaut in Dein Auto? Außer kleinen Spitzfindigkeiten im Äußeren sind doch in allen Modellen die gleichen Bauteile eingebaut. Ob Stern, Niere oder Blitz, bestimmt Teile sind die gleichen, sie werden eventuell nur etwas individualisiert.

Schaust mal in Deinen TV, ob da nun Samsung oder Philips drauf steht, die Technik und bestimmt Bauteile sind gleich und werden nur unter anderem Namen aus der gleichen Firma hergestellt und ausgeliefert.

Das geht doch schon bis in die Lebensmittelbranche oder zu den Gebrauchsgütern.

Das schlimme an der ganzen Sache ist, dass die einzelnen Firmen, am Ende dann noch zu einem einzigen Besitzer zusammen laufen. Vielleicht sind es 3 oder gerade Mal noch 4 die sich den Weltweiten Markt aufteilen. Also steht doch die ganze Produktion. Muss doch nur anders verteilt und organisiert werden. Wie viele Kapazitäten  könnte man frei bekommen wenn man die Menschen nicht derart belügen würde.

Letztendlich würde dies Umstrukturierung dazu führen, dass immer weniger Menschen arbeiten müssten um  das System zu erhalten. Es würde mehr Freizeit für jeden von uns bedeuten. Freizeit in der jeder das machen kann was er machen möchte. Urlaub nicht 3 Wochen, nein 6 Wochen auf einmal und dort wo du willst. Es kostet Dich nicht mal etwas. Denn wir leben auf einer Welt die jedem von uns gehört und nicht einem kleinen Teil der diese an uns vermietet und den wir dann auch noch unterstützen müssen.

Erkennst Du was los ist, bist Du auch in Lage etwas zu ändern!

Bitte teilen! :)
  • 39
  • 3
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  
    43
    Shares

Kommentare

Kommentare

2 Replies to “Produktion ohne Geld!”

  1. Pingback: Geld? Ist nur heiße Luft! › Uru Guru

  2. Pingback: Kostenloses gibt es aber nicht umsonst! › Uru Guru