Montenegro – Frankfurt

Ein schöner Flug!

Podgorica Airport

Die schmucke Flughafenhallen in Pogorica

Flug YM 160 von Podgorica, Montenegro mit Montenegro-Airlines nach Frankfurt am Main.

Wer von Montenegro abfliegen möchte, muss zu größten Flughafen in Montenegro fahren. Dieser liegt in Podgorica, der Hauptstadt von Montenegro. Der Flughafen wurde vor nicht allzu langer Zeit neu gebaut und ist einem dementsprechend guten Zustand. Die Flughafenhalle, welche von den Schaltern der Montenegro-Airlines dominiert wird , ist zugleich für die Ankunft und den Abflug gebaut. Dort befindet sich auch eine kleine, recht gute und preiswerte Bar, an der man nicht nur einen Kaffee trinken kann. Nach dem sehr freundlichen Check-in am Schalter der Montenegro-Airlines, kann man dort gemütlich auf seinen Abflug warten. Wenn dann die Zeit gekommen ist, um in den Flieger zu steigen, geht man ohne Hektik den kurzen Weg in den Abflugbereich. Auf diesem Weg befindet sich dann noch eine Pass- und Personenkontrolle, welche aber mit einer Kontrolle und den Sicherheitsvorschriften in Frankfurt nicht zu vergleichen ist. Es geht einfach etwas lockerer zu. Dazu sieht man schon von der Halle aus das Flugzeug. Nach einem kurzen Fußweg darf man dann einsteigen und seinen Platz einnehmen.

Focker 100

Focker 100 der Montenegro Airlines

Auch wenn die Montenegro-Airlines eine recht kleine Fluggesellschaft ist, war die Fokker F100 in einem sehr guten Zustand. Man fühlt sich sofort sicher und gut aufgehoben. Das Kabinenpersonal ist freundlich und zuvorkommend. Man geht auf die Wünsche der Passagiere ein und die an Bord eines Flugzeuges üblichen Sicherheitsanweisungen für die Passagiere werden professionell ausgeführt. Während des recht kurzen Fluges werden ein Snack und Getränke gereicht. Wer das Glück hat, am Fenster zu sitzen kann, bei gutem Wetter, mit einer fantastischen Sicht auf die Alpen rechnen. Der ganz Glückliche hat dann auch noch beim Anflug auf Frankfurt eine entsprechende Sicht über die schönsten Gebiete von Deutschland, bevor das Flugzeug dann am Frankfurter Flughafen zur Landung ansetzt. Nach der Landung rollt es zur Position am Terminal 2. Von dort wird man dann mit einem Bus zum Terminal gefahren um dann auf einem etwas längeren Fußweg zum Gepäckband zu kommen, damit man seinen Koffer abholen kann um damit dann zum eigentlichen Ausgang zu gelangen. Eine Kontrolle findet gewöhnlich nicht mehr statt und somit kann man ohne Verzögerung seine weitere Reise zum Zielort antreten.

Destinations

Destinations der Montenegro Airlines.

Liebe Grüße aus Uruguay

Peter

Für das Einwandern bezahlt werden.

Für das Einwandern bezahlt werden.

Bitte teilen! :)
  • 1
  •  
  •  
  • 1
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    3
    Shares

Kommentare

Kommentare

Kommentar verfassen