Licht und Schatten.

Hat man Glück erscheinen auch die Ratten.

Rückblick auf 10 Jahre Uruguay.

Hallo aus Uruguay,

ja auf einmal lief Alles, es klappte und unsere Träume wurde real.

Natürlich fuhren wir herum und so lernte meine Maus auch divers Bekannte von mir kennen. Bekannte aber keine Freunde auch wenn sie sich so gaben. Auch ein Deutscher war da dabei. Ja genau der, der seine Frau zu Gunsten einer Uruguayerin in die Wüste schickte, so dass diese wieder alleine nach Deutschland ist und mir ihren Hund aufs Auge drückte weil sie den natürlich nicht mitnehmen konnte.

Auch auf Facebook erweiterte sich ihr Freundschaftsliste im Abgleich mit der Meinigen. Ist ja normal und Sinn und Zweck dieser Sozial Medias.

Ja und natürlich spricht man über das Eine und das Andere. Und natürlich kam dabei auch raus, dass meine Maus ihr Haus verkauft. He he da ist ja was zu holen.

Nun kommt wieder ein guter Spruch zum tragen:

Nimm Dich in acht vor Sturm und Wind und Deutschen die im Ausland sind!

Und dann, aus heiterem Himmel zogen die Wolken auf. Richtige Gewitterwolken. Man fing an mich bei meiner Maus schlecht zu machen. Auf einmal war ich ein Schmarotzer, ein Verbrecher, einer der nichts kann und nur auf Kosten Anderer lebt. Oh was wurde ich schlecht gemacht. Vor allem von Solchen welche mich noch niemals im Leben persönlich kennen gelernt haben. Alles so genannte Internetbekanntschaften. Diese wussten über mich nun mehr als ich selbst wusste. Ja und der Herr Bäumchen Wechsel Dich, er roch das Geld und machte meiner Maus eindeutige Offerten. Er hatte ja selbst nichts, oder kaum was. Nicht Mal ein eigenes Grundstück konnte er nachweisen. Das hatte seine Uru Freundin, er durfte nur ein Grundstück von Jemandem verwalten der wohl im Knast sitzt. Da kann er dann auch dort kostenfrei wohnen.

Es ist nur natürlich für solch einen Menschen, der die Frauen wie die Unterhosen wechselt, dass eine Frau, wie meine Maus, ein gefundenes Fressen für ihn wäre. Da musste er, ja ich denke er konnte gar nicht anders, alle Register ziehen welche ihm möglich waren, zumal es mit seiner Uru Liebe auch nicht mehr weit her war und diese wieder zu ihrem ersten Mann zurück kehrte. Spricht übrigens für seine Qualitäten.

Ratte

Anders kann man solche Menschen nicht bezeichnen.

Aufgrund der Lügen welche dann über mich verbreitet wurden fing meine Maus natürlich auch an zu denken, ja zu zweifeln. Dann kommt natürlich hinzu, dass jede Frau es mag wenn ihr ein Mann schöne Augen und Komplimente macht, selbst wen diese falsch und nur ein Mittel zum Zweck sind. So etwas merkt man aber erst später. Meist wenn es zu spät ist.

Nun ja, irgendwie habe ich es geschafft, relativ ruhig zu bleiben.

Natürlich habe ich diese Kontakte sofort abgebrochen. Mit solchen Menschen will ich nichts zu tun haben. In vielen Gesprächen konnte ich sehr viel erklären und auch zeigen, das an all den Vorwürfen nichts dran ist und diese Gewitterwolken letztendlich vertreiben. Unsere Beziehung hat das allerdings nachträglich doch irgendwie gut getan und wir sind unseren geplanten gemeinsamen Weg weiter gegangen.

Nein nein, einfach war das erste Jahr unserer frischen Beziehung garantiert nicht. Die Freunde sind entfreundet und man liest und hört auch nichts mehr von diesen. Besonders der Nebenbuhler hats aufgegeben was man als absoluten Beweis für seine geheuchelte Liebe werten kann.

Letztendlich hat das Ganze aber unsere Beziehung nur gefestigt.

Wir verstehen uns blind, meist weiß der Eine schon was der Andere gerade sagen wollte oder wir sagen es zur gleichen Zeit. Ab und an fliegen auch mal die Fetzen weil wir Beide auch irgendwo nen Dickkopf haben, aber lange dauert so etwas nie. Dann lachen wir wieder zusammen und sind ein Herz und eine Seele.

Was wir dann alles zusammen auf die Beine gestellt haben und wir sehr sich unser direktes Umfeld änderte und noch ändert, davon erzähle ich Euch das nächste Mal.

Bleibt gesund und Munter, lasst Euch nicht unter kriegen und denkt daran, wo Licht ist kommt auch Schatten. Das ist ein Naturgesetz und leider auch auf Beziehungen anwendbar wie man an unserer deutlichst sehen kann.

Viele liebe Grüße aus Uruguay

Peter

PS und wer einmal bei mir verschissen hat, der kann mir auch in Zukunft gestohlen bleiben.

Bitte teilen! :)
  •  
  • 2
  • 2
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    4
    Shares

One Reply to “Licht und Schatten.”

  1. Pingback: Es lebe die Veränderung. › uruguru #uruguru

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.