Kryon in Montevideo

30 Jahre Kryon Geburtstagstour.

Hallo aus Uruguay,

wie ich Euch gestern mitteilte waren wir, ja mit der Fahrt zusammen war es fast ein halber Tag, unterwegs zur Veranstaltung von Kryon. Le Caroll mit seiner Frau Monika hatten ein recht gutes Programm, welches sie erst einmal vortrugen.

Sie erklärten die Zusammenhänge zwischen uns, dem Menschen, der Natur dem All und den Sternen wie wir Alle damit zusammen hängen.

Eigentlich für mich nichts Neues, es war eher eine Bestätigung dessen was ich selbst vermutete oder vielleicht sogar weiß.

Um es auf einen Punkt zu bringen!

Wir sind mehr als das was wir denken. Wir sind letztendlich Energie. Zumindest unser Innerstes. Unsere Seele. Und noch etwas, wir sind alle Eins. Ja Alle die wir hier auf dieser Erde leben. Denn wir sind alle Energie.

Energie kann nicht vergehen, Energie kann lediglich seinen Zustand ändern.

Das heißt und das habe ich auch in meinem Rückblick schon erwähnt, das wir nicht vergänglich sind. Lediglich unsere körperliche Hülle welche wir bei unserem begrenzten Aufenthalt auf dieser, ja unserer, Erde erhalten haben, ist vergänglich. Er ist, als alter Autofahrer will ich das Mal als Vergleich nehmen, unser Auto, unsere Karosse, mit der wir uns hier bewegen können und dürfen. Irgendwann ist dann der Motor am Ende und wir verlassen dann dieses Auto um uns neu zu finden.

Wo steht buchstäblich in den Sternen!

keppler orbit

Und denkt wirklich Jemand bei diesen Zahlen, dass wir etwas alleine sind?

In so fern war meine Erscheinung am Himmel nach dem Tod meiner Mutter und Ihres Ehemanns kein Hirngespinst von mir. Es ist absolute Realität gewesen.

Mist jetzt habe ich wieder Gänsehaut.

Das vielleicht allerwichtigste habe ich eben schon erwähnt.

Wir sind ALLE EINS.

Dabei ist es egal wo wir auf dieser Erde leben, welche Hautfarbe wir haben usw. Wir sind Menschen und als solche Energie.

Leider gibt es aber auch unter Energien eine Positive und eine Negative.

Die Negative versucht uns zu entzweien und zu trennen, sie versucht uns in Kriege zu zwingen und in bestimmte Religionen zu pressen. Politisch in Parteien zu spalten und gegeneinander aufzuhetzen. Niemand ist sicher davor.

Die Positive macht eben genau das Gegenteil. 

Und da wir Alle vom Positiven profitieren, sollte wir auch nur das Positive unterstützen.

Und wie geht das am Besten?

In dem wir Eins werden in unseren Gedanken und vor allem Handeln. In dem wir weltweit füreinander da sind, denen helfen welche unsere Hilfe benötigen, niemanden im Regen stehen lassen. Ich denke ihr wisst Alle was ich meine. Dazu gehört aber auch, Die welche das Gegenteil fördern gegen die Wand laufen zu lassen, sich dagegen auflehnen, wenn es, auch nur im Ansatz, erkannt wird.
(Merkel Deutschland ist ein Paradebeispiel dafür im Moment.)

Es kann nicht angehen, das einige Wenige (Vatikan) die große Masse im Schach halten und mit Angst und Schrecken gegeneinander aufhetzten. So wie das im Moment der Fall ist.

In sofern, gab mir persönlich der Besuch bei Kryon einen neuen Auftrieb zu dem zu stehen was ich fühle und denke. Dieses auch zu verbreiten, so wie ich das im Moment mache.

Die Zeit für einen Wechsel ist schon lange gekommen, wir befinden uns mitten drin. Nichts wird mehr so sein wie wir es gewohnt waren oder sind. Öffnen wir unseren Geist für Neues und Besseres.

Ich wünsche Jedem der es geschafft hat bis hier her zu lesen, Licht und Liebe dazu jede Menge positiver Gedanken.

Herzliche Grüße aus Uruguay

Peter

Bitte teilen! :)
  •  
  • 2
  • 2
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    4
    Shares

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.