Koh Chang in Thailand

Eine wunderschöne Insel.

Koh Chang

Koh Chang in Sichweite des Festlandes.

Koh Chang, eine Insel nicht weit weg von der Grenze zu Kambodscha bietet eigentlich für jeden Touristen etwas. Absolut traumhafte Strände mit einem Sonnenuntergang im Meer, was nicht überall in Thailand zu sehen ist.

Um Koh Chang zu erreichen  kann man sich, nach seiner Ankunft in Bangkok, ein Taxi oder einen Minibus chartern um nach Trat zu gelangen. Die Fahrzeit beträgt auf den gut ausgebauten Straßen ca. 3 Stunden. Oder man fliegt nach Trat und nimmt sich dort ein Taxi. Fliegen ist nicht sehr teuer in Thailand und ein sehr verbreitetes Verkehrsmittel.

Wer sich traut an Thailands Linksverkehr teilzunehmen, leiht sich einen Mietwagen am Airport und fährt die Strecke selbst. Mietwagen in Thailand sind auch nicht sehr teuer. Das Fahren selbst ist etwas gewöhnungsbedürftig  weil es recht locker auf den Straßen zu geht. In Trat angekommen nutzt man die Fähre um nach Koh Chang überzusetzen. Die Fähren, in Thailand Ferrys genannt, verkehren alle 30-45 Minuten. Die Überfahrt alleine ist schon ein Augenschmaus und dauert etwa 40 Minuten.

Strand Koh Chang

Die Strände sind einfach nur traumhaft!

Die Ankunft ist in einem kleinen Ferryport. Nach dem Verlassen der Fähre reiht man sich in den Verkehr ein und folgt einfach der Masse, die sich in Richtung der Touristengebiete bewegt. Es gibt ja nur die eine Hauptstraße.  Vor Erreichen der traumhaften Strände heißt es für den Fahrer erst einmal das Letzte aus seinem Wagen herauszuholen um einen Berg zu überwinden, über den sich die Straße in Serpentinen windet. Oben angekommen hat man teilweise schon eine wunderbare Aussicht auf das Haupttouristengebiet dieser Insel, die White Sand Beach! Da hat der Tourismus auf dieser Insel angefangen und dort findet man Hotels aller Preisklassen, Tauchschulen, Restaurants und alles womit man dem Farang das Geld aus der Tasche ziehen kann.

Koh Chang ist nicht die preiswerteste Insel. Schon gar nicht an White Sand Beach. Doch die Insel ist ja groß genug. Wer sich die Zeit nimmt und sich mit einem Fahrzeug für eine Inselumrundung aufmacht wird mit den schönsten Aussichten auf unberührte Strände und Natur belohnt. Im Inselinneren findet man noch richtigen Urwald und wer spazieren geht, sollte aufpassen, dass er nicht von einer herunterfallenden Kokosnuss getroffen wird. Das Wasser ist wie auf allen thailändischen Inseln über oder unter Wasser einfach nur als traumhaft zu bezeichnen.

Koh Chnag Thailand

Wer möchte da nicht schon beim Anblick reinspringen?

Koh Chang befindet sich eventuell noch in dem Stadium in dem sich Koh Samui am Anfang befunden hat. Die Frage ist, wie lange dies noch so sein wird.

Liebe Grüße aus Uruguay

Peter

In eigener Sache!

Schön, dass Du bis hier hin gelesen hast. Sicherlich waren das ein paar nette Informationen für Dich, welche ich völlig kostenlos zur Verfügung stelle.

Da ich aber alles privat mache und aus eigener Tasche bezahle bin ich leider auch auf Spenden angewiesen.

Statt also unnützen Spendenfirmen Geld in die Tasche zu schieben, unterstütze bitte meine Arbeit und die Wahrheit welche ich hier versuche zu verbreiten.

Spenden sie bitte über PayPal, 5EUR, 10EUR, 20EUR, 30EUR, 50EUR, 100EUR

Vielen Dank!

Bitte teilen! :)
  • 27
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    27
    Shares

Kommentare

Kommentare

4 Replies to “Koh Chang in Thailand”

  1. Bernd Meinunger

    Warum bist du nicht nach Thailand ausgewandert, wenn es dort so traumhaft ist?

    1. Peter Post author

      Weil ich mir es schlicht nicht leisten konnte in ein Land zu gehen in dem ich nicht arbeiten darf. Ich war ja kein Millionär oder Rentner als ich auswanderte.

  2. Bernd Meinunger

    Dürfen Ausländer in Thailand nicht arbeiten? Ich wusste nur, dass dass man nichts besitzen darf.

    1. Peter Post author

      Ja es ist tatsächlich so, Du darfst in Thailand als Ausländer nur das arbeiten was ein Thai nicht selbst arbeiten kann oder wenn Du für eine ausländische Firma angestellt wirst. Da gibt es also nicht sehr viel.
      Dann kommen die Besitzverhältnisse. Du kannst als Ausländer immer nur 49% besitzen 51% müssen einem Thai gehören.
      Das sind denkbar schlechteste Voraussetzungen für eine Auswanderung.
      Da bist Dein Geld schneller los als wie du es rein bekommst. Ich selbst habe auch einiges dort in den Sand gesetzt.
      Aus Schaden wird man klug!