Klimawandel?

Klimalüge!

Hallo aus Uruguay!

Ja wohl ich behaupte der Klimawandel ist eine der größten Lebenslügen die man uns Allen verkaufen will. Und mal ehrlich. Wir sind sowas von dämlich. Wir fallen auch noch darauf rein. Gelle.

CO2 Kohlenstoffdioxid

co2

Ich denke ich muss es niemandem mehr erklären was das ist und wer es nicht weiß der sollte mal dem Link zu Wikipedia folgen.

Was aber die meisten Menschen vergessen, wir, die älteren, haben es eigentlich in der Schule gelernt. Im Biologieunterricht.

Wer bitte ist der größte Nutznießer und Verbraucher von  CO2 Kohlenstoffdioxid?

Es sind Pflanzen und allen voran unsere Bäume!

Wir komme ich denn nun auf dieses Thema?

Es ist ein Beitrag den ich die Tage gelesen habe der mir so fürchterlich gegen den Strich geht und der beste Beweis dafür ist wie man versucht, ach Quatsch, es ist schon kein Versuch mehr, es ist die vollendete Verarschung. Leider gibt es genug Menschen die den Mist auch noch glauben.

Doch lest selbst!

Klimawandel: CO2-Level erreicht 2016 historische Höchstwerte

Der anthropologische Klimawandel lässt sich inzwischen kaum noch ernsthaft leugnen. Unter anderem deswegen haben sich mehrere Staaten auf der UN-Klimakonferenz in Paris auf feste Klimaziele festgelegt. Schottland hat dieses Ziel bereits erreicht. Und es wird höchste Zeit, dem Klimawandel entgegenzutreten. Eine neue Studie legt nahe, dass es 2016 den höchsten atmosphärischen CO2-Wert seit mehreren Millionen Jahren geben wird.

Rekord-CO2-Werte für 2016

Nach einer Studie des britischen Met Office wird das atmosphärische CO2-Level in diesem Jahr erstmals seit drei Millionen Jahren den Grenzwert von 400 Teilchen pro Million über das komplette Jahr überschreiten. Und selbst wenn jedes Land die Verpflichtungen der Klimakonferenz in Paris einhält (was zweifelhaft erscheint) werden wir es in unserer Lebensspanne nicht mehr erleben, dass der Wert unter diese Grenze fällt.
Die Studie nutzt Daten des Mauna Loa Observatory in Hawaii. Zwar fluktuiert das Level des atmosphärischen CO2 mit der Jahreszeit, aber das Met Office geht davon aus, dass der Wert in diesem Jahr erstmals seit dem Pliozän das ganze Jahr über nicht unter 400 Teilchen pro Million fallen wird.
“The atmospheric carbon dioxide concentration is rising year-on-year due to human emissions, but this year it is getting an extra boost due to the recent El Niño event – changes in the sea-surface temperature of the tropical Pacific Ocean. This warms and dries tropical ecosystems, reducing their uptake of carbon, and exacerbating forest fires.”, so Professor Richard Betts vom Met Office und der Universität Exeter in einem Statement.

Kontrolle der CO2-Emissionen

Die Kontrolle des atmosphärischen CO2 hat großen Einfluss auf das Weltklima, und die Menschheit produziert eine Menge von dem Klimagas. Deshalb wird immer wieder nach Ansätzen gesucht, um das CO2-Level zu kontrollieren. Das Stichwort heißt Emissionskontrolle, was sich auf zweierlei Wegen erreichen lässt. Zum einen können Emissionen verhindert werden. Dies kann durch die Verwendung moderner Technologien in der Industrie geschehen, aber auch Elektroautos tragen ihren Teil dazu bei. Zum anderen ist es aber auch möglich, das produzierte CO2 anders zu verwenden. So wird beispielsweise in Island das Klimagas bei einem Kraftwerk unterirdisch in Stein umgewandelt. Ein anderes Projekt nutzt CO2 zur Herstellung eines Kraftstoffs und US-Forscher entwickelten eine Möglichkeit, mit Hilfe von CO2 Plastik herzustellen. Fakt ist, dass die Menschheit in den letzten Jahrzehnten ein Bewusstsein für den Klimawandel entwickelt hat und auch entsprechend reagiert.

So was stört mich denn nun an diesem Artikel?

Fangen wir doch mal an:

„Eine neue Studie legt nahe, dass es 2016 den höchsten atmosphärischen CO2-Wert seit mehreren Millionen Jahren geben wird.“ 

Hallo, seit wann wurde schon vor mehreren Millionen Jahren CO2 gemessen?

Wussten die Menschen damals schon, dass wir heute damit ein Problem haben? Welch ein Bullshit!

Im nächsten Absatz wird das Pilozän genannt. Dort würden es einen ähnlichen Klimawandel gegeben haben wie heute.

Das heißt doch aber, dass sich das Klima auch wieder zurück entwickelt hat, denn sonst könnte es nicht schon wieder einen Klimawandel geben. Oder? Bitte selbst mal nachdenken.

Grönland hieß früher mal Grünland. Also war es auch schon mal eisfrei. Nur mal so als einfaches Beispiel für die welche sich überhaupt nicht auskennen.

„Die Menschheit produziert eine Menge vom Klimagas!“

Ja hallo das ist doch normal. Die Natur braucht das doch. Die Bäume leben davon wie wir oben schon gesagt haben.

Warum bitte müssen Gärtnereien CO2 in Flaschen kaufen und dieses an ihre Pflanzen geben damit diese besser wachsen können wenn wir doch einen Überschuss in der Luft haben?

Das beißt sich doch und niemand merkt es oder will es wahr haben. 

Dass diese Lüge eine prima Geschäftsidee ist sollte auch jedem klar sein. da werden Umweltzertifikate erstellt und gehandelt, da wird in anderen Ländern Raubbau betrieben, ganz Wälder abgeholzt und umgeforstet alles im Namen der CO2 Lüge.

Hier noch ein guter Link dazu: Unbequeme Wahrheiten: Die biologisch-geologische CO2-Sackgasse

Klimawandel ist Klimalüge, jedenfalls so wie es uns die Politik verkaufen will um damit wieder Lobbyisten arbeit zu leisten.

Klimawandel?

Ja den gibt es tatsächlich. Der ist aber nicht von uns Menschen gemacht.  Den gab es immer schon mal wie man weiß. Vor 5,3 Millionen Jahren gab es anscheinend eine ähnliche Situation wie heute.

Wie hat man damals den Klimawandel eigentlich bemerkt? Was hat man damals gegen den Klimawandel getan? Wie hat man die Überlieferung aus so langer Zeit aufrecht erhalten, dass man dazu selbst eine Statistik liefern kann.

Wenn man das aber kann müsste man doch auch die Lösung dafür haben oder?

Leute wer immer noch so vermessen ist, dass wir kleinen Menschen das Klima der Natur so nachhaltig schädigen können hat die Welt nicht verstanden.

Ebenso anmassend ist es zu denken man könne das Klima als Waffe benutzen. Die Versuche seht ihr tagtäglich über euren Köpfen. Mit diesen Versuchen werdet ihr vergiftet und beraubt. Man nimmt Euch auf mehreren Wegen Eure Gesundheit. Man vergiftet Euch und entzieht Euch das zum leben notwendige Sonnenlicht. Alles Dinge die für langwierige Krankheiten der beste Nährboden sind.

Davon aber lebt wieder wer? Die Pharmazie und die Ärzte. 

chemtrails1

Der Klimawandel ist eine natürliche Entwicklung und wird von der Sonne gesteuert. Vielleicht ist sie ja nur einen Zentimeter näher an unseren Planeten gekommen. Das würde den Erwärmung erklären. Oder die Chemtrails, die ja kein Sonnenlicht rein lassen, die lassen auch keine Wärme nach draußen.

Alles Dinge die man uns vorenthält weil man vorzüglich damit Kasse machen kann.

Ich bitte jeden von Euch selbst mal darüber nachzudenken und nicht immer alles was die Politik so an den Tag legt zu glauben.

Schon 1959 wusste man angeblich wie man das Klima beeinflussen kann wie man im folgenden Video sehen kann.

So Leute ich wünsche Euch allen gute Gedanken.

Bitte glaubt Euren Politikern nichts mehr. Sie wollen nur an Euer bestes das Geld und deshalb dienen sie nicht Euch sondern Denen die das Geld verwalten und vor allem Denen die Euch damit kontrollieren wollen.

Liebe Grüße aus Uruguay

Peter 

 

Bitte teilen! :)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentare

Kommentare

15 Replies to “Klimawandel?”

  1. Pingback: Hanf › uruguru