Ich helfe Dir!

Umdenken zu einem “Wir”!

Wie war das denn, wenn wir uns mal so an unsere Kindheit zurück erinnern?

Haben uns unsere Eltern nicht geholfen? Haben wir von unseren Eltern nicht das Meiste beigebracht bekommen was wir als Grundstock für unser Leben brauchten?

Dafür habe wir unseren Eltern nie etwas bezahlt. Sie haben es vollkommen ohne eine Gegenleistung erbracht, selbst wenn es nicht immer einfach war.

Freunde oder Brüder, würde einer von Euch von Eurem Freund oder Bruder etwas nehmen oder verlangen wenn er euch hilft? Bestimmt nicht, ihr würdet ihm auch helfen wenn er euch braucht.

Neue Menschenrechte

Ich helfe Dir!

Gehen wir noch weiter zurück. In die Anfangszeiten der Menschen, als es die ersten Gemeinschaften gab. Da wurde aus der Familie plötzlich ein Freundeskreis! Aus dem Freundeskreis eine größere Gemeinschaft, ja ein Dorf. Nicht jeder konnte alles und man hat sich gegenseitig geholfen, so wie man das auch unter Freunden macht. Niemand wäre dort auf die Idee gekommen und hätte auch nur einen Pfennig oder sonst welche Gegenleistung verlangt. Trotzdem hat jeder das getan um der Gemeinschaft zu helfen und diese zu unterstützen.

Irgendwann, kam dann mal der Neid auf, das Besitzdenken, eine sehr schlechte Eigenschaft und irgendein Kasper hat dann gedacht er müsse den Tauschhandel und das Geld einführen. Von diesem Denken hat sich die Menschheit bis heute noch nicht erholt. Im Gegenteil, dieses schlechte Denken wurde von einigen Wenigen bis zur Perfektion so ausgebaut, das die Mehrzahl der Menschen heute darunter zu leiden haben.

Dabei könnte es so einfach sein. Im Gegensatz zu früher, wurde doch mittlerweile alles erfunden was dem Menschen ein zufriedenes Leben ermöglicht. Es gibt alle Techniken, damit jeder ausgelöscht oder satt werden kann. Wir können weltweit nahezu in Echtzeit kommunizieren. Wir wissen wo es kracht und wer Hunger hat. Wir wissen wo Wasser benötigt wird und wem es an Strom fehlt. Doch was machen wir? Statt zu helfen, versuchen wir denen noch das letzte Hemd auszuziehen damit diese vielleicht noch einen Tropfen dreckiges Wasser oder eine Stück verfaultes Korn kaufen können. Können sie das nicht, lassen wir sie verhungern oder bekämpfen sie gar noch weil wir sie als minderwertig ansehen.

Es wird Strom im Überfluss produziert, die Internetverbindungen stehen, die Flugzeuge fliegen, die Autos fahren, die Züge rasen, wir sind in der Lage aus dreckigem oder salzigem Wasser Trinkwasser zu machen. Wir können Essen produzieren welches für alle in der Welt reicht. Unser Gesundheitssystem könnte weltweit als das Beste angesehen werden was es gibt und die Menschen müssten nicht krank werden oder bleiben. Eigentlich könnte der Mensch aufblühen und sich weiter entwickeln.

Doch der Mensch steht still und fügt sich dem geldgierigen Mob, lässt sich beeinflussen und aufeinander hetzen. Kriege werden angezettelt und die Tötungsmaschinerie läuft auf Hochtouren damit wieder neue Waffen produziert, getestet und genutzt werden um noch mehr Menschen ich Schach zu halten.

Die USA Tötungsmaschine!

Die USA Tötungsmaschine!

Hallo, sind wir Menschen eigentlich noch ganz bei Trost?
Wie lange wollen wir diesem Treiben noch zuschauen?

Denken wir an die Wurzeln der Menschheit zurück in der alles auch ohne Handel ging. Denken wir an unsere Kindheit zurück. Denke wir an unsere Freunde, Brüder und Schwestern, die mit einen Danke zufrieden sind.

Daran sehen wir, das es eigentlich auch ohne Geld ginge, wenn wir endlich mal unserem Kleinhirn sagen, dass es dem Großhirn sagt, es solle mal anfangen zu denken, das alles was uns  in den letzten Jahrhunderten beigebracht wurde, nur eine gequirlte Scheiße ist, die uns ein paar geldgierige Säcke aufgezwungen haben um uns in ihre Hände zu bekommen.

Fangen wir an menschlich zu denken. Fangen wir an uns wie Brüder und Schwestern zu verhalten, sind wir freundlich und nett zueinander. Alle durch die Bank, ist doch scheiß egal ob wir Christen oder Moslems sind, ob wir schwarz oder weiß sind. Ob wir runde Augen oder Schlitzaugen haben.  Wir haben alle einen kleinen gemeinsamen Nenner, wir sind Menschen.

Von und für Menschen. Wir!

Von und für Menschen. Wir!

Menschen, die auf dem Planeten Erde zu Hause sind und der unser Gott ist und nicht die Kriche. Dieser Planet Erde gehört nicht einigen wenigen, er gehört allen Menschen und das was dieser Planet Erde so alles an Erzen und Ölen hergibt, gehört auch allen Menschen und nicht nur einigen wenigen.

Werden wir uns bewusst, das WIR nur mit einem neuen Denken, einem WIR Denken, etwas ändern können. Je mehr von uns sich drüber im klaren werden wo es krankt und wo es hapert auf und in unserer Welt, desto eher werden WIR etwas ändern können.

Lernen WIR wieder zu teilen und zu geben, bringen WIR unseren Nachkommen wieder Anstand, Liebe und Zuneigung bei! Fangen WIR damit an, damit unsere Kinder und Enkel uns das nachmachen und sich entsprechend weiter entwickeln.

Fangen WIR an den Mensch als eine gleichwertige Spezies anzusehen in der jeder die gleichen Rechte und Pflichten hat.

Das Recht auf ein anständiges Leben und die Pflicht, dafür zu sorgen, dass jeder sein Recht in Anspruch nehmen kann.

Es könnte so einfach sein. Mehr brauchen wir nicht. Wir brauchen keine Gesetze, wir brauchen keine Geld, wir brauchen keine Steuern wir brauchen keine gierigen Politiker. Es geht ohne alles und Jeder macht das was er am besten kann. Wir können uns sicher sein, dass dann wieder Neues erfunden wird welches dem Menschen hilft besser zu leben. Wir können uns sicher sein, wir müssen nicht mehr so viel arbeiten, wir haben mehr Freizeit und können in Dieser auch das tun was uns Spaß macht.

Wie viele Menschen haben gerade in Ihrer Freizeit Dinge erfunden die heute allen Menschen nützlich sind? Es sind wohl die entscheidendsten Sachen die in der Freizeit erfunden wurden. Wieso?

Nun während der normalen Arbeitszeit hat doch keiner Zeit um etwas zu erfinden.

Der Mensch wäre auch wieder in der Lage anderen Menschen zu helfen. Es wäre plötzlich wieder Zeit da.

Zeit, die heute mühsam zu Geldeinheiten umgerechnet wird und alles nur noch teurer macht als es wirklich ist.

Zeit nehmen für sich und uns.

Zeit nehmen für sich und uns.

Bestehenden Erfindungen würden so weit verbessert, dass sie niemals mehr kaputt gehen.

Wie das? Heute leben wir in einer Zeit in der es billiger ist Teile wegzuschmeißen als diese zu reparieren. Welcher Irrsinn, wie viele Ressourcen werden da mit weggeschmissen nur weil ein kleines Teil kaputt gegangen ist. Ja es geht ja soweit, dass es Teile gibt die extra so produziert werden damit sie kaputt gehen um wieder etwas Neues verkaufen zu können. Das alles würde wegfallen und im Endeffekt müssten wir wesentlich weniger Produzieren als wir es heute machen.

Wir würden wieder Ressourcen frei bekommen und Zeit sparen.

Stellt Euch vor, der Mensch ist in der Lage Autos zu bauen welche nie mehr kaputt gehen. Wir sind bereits dazu in der Lage. Doch es wird wegen der Profitgier nicht gemacht. Wie viele Autos bräuchten wir dann noch? Und wenn dann noch die Autos anders genutzt würden als wie sie heute tatsächlich genutzt werden? Nochmals weniger Autos. Es hätte nur nicht mehr Jeder sein eigenes Auto. Und ich sage Dir, Du brauchst keine eigenes Auto. Du brauchst ab und an ein Auto. aber dann wenn Du es gerade nicht brauchst, benötigst Du es nicht und es steht nur dumm rum. Aber Hauptsache Du hast ein eigenes Auto oder zwei oder drei! Welch ein Irrsinn!

Wie viel Zeit, würde man durch eine effektivere Nutzung des Autos allein schon sparen? Zeit die der Mensch für sich selbst und für seine weiter Entwicklung nützen kann.

Es ließe sich mit Sicherheit eine Liste erstellen mit Dingen wo es ähnlich ist wie bei dem Auto. Es liegen in den Schubladen und den Köpfen vieler Menschen so viele Dinge rum mit denen man das Leben der gesamten Menschheit verbessern könnte. Doch es ist nicht gewünscht. Es darf nicht veröffentlicht werden. Die Erfinder haben Angst um Ihr Leben weil sie mit den Erfindungen den Profit dieser geldgierigen und Macht geilen Idioten welche im Moment das Ruder in der Hand haben, schmälern und gefährden würden.

Fangen WIR jetzt an umzudenken! Die Zeit ist reif für eine neue Zeit! Nehmen wir das Ruder in unsere Hände!

Urlaub zum Nulltarif.

Urlaub zum Nulltarif.

Brauchst Du dabei Hilfe? Ich helfe Dir gerne.

Liebe Grüße aus Uruguay

Peter

In eigener Sache!

Schön, dass Du bis hier hin gelesen hast. Sicherlich waren das ein paar nette Informationen für Dich, welche ich völlig kostenlos zur Verfügung stelle.

Da ich aber alles privat mache und aus eigener Tasche bezahle bin ich leider auch auf Spenden angewiesen und ein Leben ohne Geld funktioniert auch für mich noch nicht!

Statt also unnützen Spendenfirmen Geld in die Tasche zu schieben, unterstütze bitte meine Arbeit und die Wahrheit welche ich hier versuche zu verbreiten.

Spenden sie bitte über PayPal, 5EUR, 10EUR, 20EUR, 30EUR, 50EUR, 100EUR

Vielen Dank!

Bitte teilen! :)
  • 22
  •  
  •  
  • 1
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    24
    Shares

Kommentare

Kommentare

2 Replies to “Ich helfe Dir!”

  1. Pingback: Hey, Du bist pleite! Hast Du das gewußt? › uruguru #uruguru

  2. Pingback: Arbeitslos? Ohne Geld? Kein Problem! › uruguru #uruguru

Kommentar verfassen