Gewitter und Moskitos

Moskitos sind einfach nur lästig!

Ein Moskito auf der Stirn :)

Da hat der Kerl doch glatt einen Moskito auf der Stirn und merkt es nicht.

Das Wetter in Uruguay, so schön wie es meistens ist so abwechslungsreich kann es auch sein. Es scheint ja meisten die Sonne und an 8 von 12 Monaten kann man sagen ist es warm. 4 Monate allerdings bezeichnet man hier als Winter und da ist es mal warm bis kalt.

Temperaturen bis unter den Gefrierpunkt sind durchaus möglich, Raureif auf dem Rasen und Eis in den Pfützen. Es ist nicht unbedingt immer so aber diesen Monat war es zu sehen und zu spüren.

Doch dann von einem auf den anderen Tag ging die Temperatur um über 20 Grad nach oben. Nein das ist kein Klimawandel, das war eine Windwechsel. Der kam nicht mehr aus der kalten Antarktis sondern aus dem warmen Hinterland.

Das ist ungefähr so, als wenn Ihr im Winter Luft aus Skandinavien bekommt mit klirrendem Frost und dann dreht das Ganze auf einmal in entgegengesetzte Richtung und ihr bekommt Sand aus der Sahara.

Doch jedem Hitze folgt die Abkühlung in Form von mehr oder weniger heftigen Gewittern. Das längste welches der Uru-Guru erleben durfte dauerte 4 Tage als ein Zyklon langsam über uns zog. Dagegen war das gestrige ein Klacks. Trotzdem, Computer aus und abwarten ist die Devise. Es sind schon einige Computer und manches Zubehör durch einen Blitzschlag über die Wupper gegangen.

Ja und da wäre dann noch einen großen Nachteil, die Moskitos fangen wieder an zu schwärmen.

Die feuchte schwüle Luft animiert diese zu großflächigen Angriffen auf jedes Stückchen freie Haut um an Blut zu kommen. Es sind aber nur die Weiber mal wieder die ärger machen. Die Kerle sind da ganz friedlich 🙂

auswandern nach Spanien

auswandern nach Spanien

Doch seht selbst, erst nachdem der Uru-Guru sich das Video angeschaut hat fiel ihm der Moskito auf der Stirn auf und beim zweiten anschauen sogar noch ein Zweites. Da war das lachen groß!

Übrigens diese Moskitos sind nichts anderes als die in Deutschland oder anderswo auch. Schnaken, Mücken und wie sie alle heißen. Es tut nicht weh, ab und an bildet sich ein Pustelchen welches ein wenig juckt aber sonst, eigentlich harmlos.

Einzig alleine, wenn des Nachts eines dieser Tierchen es in die Wohnung geschafft hat und einem summend am Ohr vorbei fliegt kann man sich gestört fühlen. Doch auch daran gewöhnt man sich nach gewisser Zeit und man stellt fest, dass es eigentlich gar nicht so schlimm ist und man auch selten wirklich gestochen wird.

Wenn man diese realisiert hat, dann sagt man selbst dem Moskito nur noch Gute Nacht!

Liebe Grüße aus Uruguay

Peter

Bitte teilen! :)
  • 3
  •  
  •  
  • 1
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    5
    Shares

Kommentare

Kommentare