Ein Darmstädter Auto in Uruguay.

Ich dacht ich seh nicht richtig.

Hallo aus Uruguay,

ich war mal wieder etwas mit dem Auto unterwegs, dabei dachte ich mir, ich fahre bei dem schönen Wetter einen kleinen Umweg über Punta Ballena und lasse da mal meine Kamera mitlaufen, damit ich Euch zeigen kann wie schön es dort ist.

Gesagt getan und als ich da so Richtung Aussichtspunkt rollte schaute ich nach links und sah einen Unimog dort stehen. Dieser hatte offensichtlich ein Deutsches Kennzeichen. Und als ich näher kam, was sah ich? Eine Darmstädter Nummer.

da Unimog

Ein Darmstädter in Uruguay

Ergo konnte ich es mit nicht verkneifen mir den Unimog etwas näher zu betrachten.

Darum fuhr ich direkt neben den Unimog, ein Frau kam durch die Felsen und ging schnurstracks zum Unimog. Ich sprach Sie an und fragte: Was macht ein Heiner in Uruguay.

Für die Nicht Darmstädter, die Darmstädter bezeichnen sich selbst als Heiner, darum feiern sie auch jedes Jahre ein Heinerfest.

Aber das ist nicht so wichtig. Fakt ist wir kamen ins Gespräch und als dann noch Ihr Partner dazu kam erzählten sie mir welche Strecken sie zurück gelegt haben. Sie sind 2017 gestartet, und haben den Unimog nach Halifax verschifft. Von dort aus sind sie ganz hoch in den Norden um dann, es ist mein Traum den sie gelebt haben, die Panamericana, welche von Alaska bis nach Feuerland läuft, zu befahren.

Unimog aus Darmstadt

Ein Unimog aus Darmstadt in Uruguay

Himmel ich bin total neidisch.

So unterhielten wir uns über dies und das, die Fahrt, über Darmstadt usw. Es waren sehr nette Momente. Uruguay ist für sie der Abschluss ihrer Tour, der Unimog geht demnächst in Montevideo aufs Schiff zurück nach Hamburg und die beiden werden über Sao Paulo nach Frankfurt fliegen um dann wieder in Darmstadt aufzuschlagen.

Gut der letzte Schritt wäre nicht mein Weg, aber ich muss ihn ja auch nicht gehen.

Zu guter Letzt habe ich sie dann noch zu uns auf ne Tasse Kaffee eingeladen, liegt ja auf dem Weg nach Montevideo. Mal sehen ob sie diese Einladung annehmen.

Tja Leute so kanns gehen, nichts ahnend trifft man dann Menschen aus der Stadt wo man vor dem Auswandern einen großen Teil des eigenen Lebens verbracht hat.

Wie das ging sehr ihr im Video.

Jetzt fehlt mir nur noch ein Meenzer.

Ich bin mir sicher, der kommt auch noch, denn Mennzer findet man auch überall auf der Welt.

Ich wünsch Euch was aus Uruguay.

Liebe Grüße aus Uruguay

Peter

Bitte teilen! :)
  •  
  • 2
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    3
    Shares

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.