Cannabis in der Partnerschaft.

Spaß zusammen haben.

Sativa Cannabisblüte

Sativa Cannabisblüte

Hallo aus Uruguay,

gemeinsam ein Tüte rauchen und dann High werden und Spaß haben.

Es geht tatsächlich.

Die Wirkung ist famos. Niemals in meinen Leben vorher habe ich so schön und gelöst mit jemanden zusammen lachen können. Lachen über Banales. Lachen, einfach weil es Spaß macht, weil der erweiterte Bewusstseinszustand es ermöglicht sich über das Ernste im Leben hinwegzusetzen. Auf die Frage warum man eigentlich so lacht, kann man nur mit “Ich weiß es nicht” antworten, wobei man dann schon wieder über diese eigentlich dumme Antwort lachen muss.

So schaukelt sich das lachen über Minuten hinweg bis man dann endlich zueinander findet und eng umschlungen im Bett landet.

Apropos Bett!

Hier geht es dann wunderbar weiter! Nach dem Lachflash kommen die Gefühle. Gefühle in einer Intensität wie man sie vorher niemals für möglich gehalten hat. Wobei ich da jetzt nicht den Verkehr an sich meine sondern alleine schon die Berührungen. Es stellt sich eine Sensibilität ein die man einfach nur noch genießen  kann in dem man sich seinen Gefühle ganz hingibt. Leider vergeht die Zeit immer wieder zu schnell obwohl ja das Zeitgefühl fast gänzlich aussetzt und man sich eigentlich im Hier und Jetzt befindet. Ein Zustand den man voll auskosten kann und sollte. Niemals ist die Entspannung größer als nach dem Genuss von Cannabis.

Doch auch die schönsten Momente gehen vorbei und wenn der berauschte Zustand nachlässt lässt man sich in einen wohligen Schlaf fallen.

Besserer und wohliger Schlaf mit Cannabis.

Besserer und wohliger Schlaf mit Cannabis.

Das geht alleine, macht aber mit dem richtigen Partner um so mehr Spaß. Denn nur dann kann man auch Zärtlichkeiten geben und natürlich selbst empfangen. Alles wunderschön ohne Druck und Muss.

Persönlich möchte ich auf mein abendliches Cannabis nicht mehr verzichten. Ob alleine oder mit meiner Partnerin, es ist auf alle Fälle immer wieder schön. Noch dazu ohne Nebenwirkungen wie man sie vom Alkohol her kennt.

Und nein, es macht nicht süchtig. Es geht auch ohne. 

Unverständlich, dass man dieses Cannabis so lange verboten hat. Was ist mir und unseren Generationen entgangen. Lieber hat man es, dass sich sich mit Alkohol besaufen kann mit all seinen schrecklichen Folgen wie Kopfweh und Übelkeit am nächsten Morgen. Ein Kater kann ja sowas von schrecklich sein.

Natürliches kann niemals illegal sein.

Natürliches kann niemals illegal sein.

Bei Cannabis gibt es das nicht. Selbst wenn man High ist und es drauf ankommt ist man sofort wieder klar im Kopf. Ja man merkt es schon wenn man high wird. Dann sollte man sich entspannt diesem Zustand hingeben und einfach genießen. Deswegen kann ich nur empfehlen dann Cannabis zu nehmen wenn man davon ausgehen kann, dass man hinterher sein Ruhe hat. Dies ist bekanntlich ja meist vor dem ins bett gehen der Fall.

Allerdings soll es auch Menschen geben welche’nach dem Genuss von Cannabis besonders geistig aktiv werden. Das habe ich bisher noch nicht geschafft.

Ich wünsche jedem der es noch nicht probiert hat die Gelegenheit dazu. Keine Angst, es tut nicht weh und verursacht auch keine Übelkeit. lediglich eine gute Laune ist garantiert.

In diesem Sinne viele Grüße aus Uruguay

Peter

PS: Übrigens kosten Webseiten Geld welches ausschließlich privat finanziert wird, darum sind auch wir auf Eure Spenden angewiesen. Statt unnützen Spendenfirmen Geld in die Tasche zu schieben, unterstützt bitte die Wahrheit welche auf privaten Blogs wie diesem hier verbreitet wird.

Spenden sie bitte über PayPal, 5EUR, 10EUR, 20EUR, 30EUR, 50EUR, 100EUR

Vielen Dank!

Bitte teilen! :)
  • 26
  •  
  •  
  •  
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    27
    Shares

Kommentare

Kommentare

Kommentar verfassen