Arbeitslos? Ohne Geld? Kein Problem!

Weltweite Menschenrechte

So einfach können Menschenrechte sein!

Du hast keinen Job? Du hast aber einen Beruf den Du gerne ausführen möchtest, doch man lässt dich nicht weil Du zu teuer oder überqualifiziert oder einfach schon zu alt bist. Das macht viele Menschen traurig.

Du bekommst dadurch kein Geld, musst zum Amt um Dir Deinen harzigen Almosen abzuholen und dir dabei noch die eine oder andere Frechheit gefallen lassen.

Würden wir Menschen uns wieder auf ein normales leben besinnen, in dem der Mensch und nicht der Profit im Vordergrund steht, hättest Du Arbeit und genau das zum Leben was Du alles brauchst um anständig zu leben.

Du könntest das arbeiten was Du gerne arbeiten möchtest. Das was Dir Freude und Spaß bringt. Zu Deinem Wohl, weil es Dir ja Spaß macht und der Spaß dich befriedigt und zum Wohl Deiner Mitmenschen, weil Du bist zufrieden und strahlst das aus und arbeitest noch etwas was den Anderen wieder auf die ein oder andere Weise nützlich ist.

Es ist egal was Du arbeitest. Es ist egal wie viel Du arbeitest. Es macht auch nichts wenn Du mal nicht arbeitest. Denn alles was Du zum führen eines anständigen Lebens brauchst bekommst Du ja sowieso. Traumhaft oder?

Handwerker bekommen alles was sie für ihr Handwerk benötigen nicht nur irgendwas, nein das Beste was es gibt. Aller nur hervorragende Qualität dafür hergestellt um damit wieder Dinge zu produzieren die ebenfalls fast unkaputtbar gefertigt werden. Denn je weniger kaputt geht, desto weniger muss man produzieren, desto weniger muss der Mensch arbeiten. Desto einfacher kann es sich der Mensch in seinem Leben machen. Desto mehr Zeit erspart es dem Menschen, welche er für sich selbst oder seine Familie und sein Leben wieder in Anspruch nehmen kann.

Eigentlich logisch oder? Wenn man mal richtig darüber nachdenkt.

Leider läuft die Spirale momentan genau entgegengesetzt. Warum? Nun weil wir uns vom Kapital und Denen die für das kapital einstehen eben zu manipulieren lassen, dass wir erst gar nicht auf den Gedanken kommen, das wir die Spirale mal anders drehen.

Mit zwei einfachen Sätzen kann man es auf den Punkt bringen.

Jeder Mensch auf dieser Erde hat das Recht auf ein anständiges Leben.

Jeder Mensch auf dieser Erde hat die Pflicht dafür zu sorgen, das jeder Andere auch sein Recht in Anspruch nehmen kann.

Mehr ist es eigentlich nicht. Da müssen wir hin. Alle ist da. Für jeden genug und im Überfluss, soviel, dass wir vieles wegschmeißen statt es denen zu geben die es brauchen.

Um es in der Welt zu verteilen das ist zu teure wird uns gesagt. Aber Waffen und Munition um andere zu vernichten und zu bekriegen, die kann man in der Welt verteilen. Das ist dann nicht zu teuer, denn es steuert wieder das Kapital.

Also weg von dem Kapital. Wir brauchen weder Geld noch Handel, wir brauchen nichts und niemanden der über uns bestimmt und uns sagt was wir zu tun und zu lassen haben.

Wir brauchen eine weltweite Koordination um unserer Pflicht nachzukommen dafür zu sorgen, dass jeder Mensch sein recht aus ein anständige Leben auch in Anspruch nehmen kann.

Wir haben die Technik dazu. Wir haben alle Fertigkeiten dazu! Alles ist vorhanden, es muss niemand mehr hungern oder Durst erleiden. Kein Mensch müsste ohne Strom und fließendes Wasser leben müssen. Wir könnte das höchste Bildungsniveau erreichen und unsre fast perfekte Technik noch perfekter machen.

Wenn es auf dieser Welt nicht mehr gibt was wir verbessern können dann suchen wir uns neue Herausforderungen. Dem Menschen wird es bestimmt nicht langweilig. Es gibt noch so Vieles was der Mensch noch nicht versteht und nicht begreift.

Arbeitslos? Ohne Geld! Wie schön wenn alles da ist und man sich darüber dann keinen Kopf mehr machen muss.

Zum Problem wird dann nur die zeit die man auf einmal hat und mit der Man dann nichts anzufangen weiß. Da lohnt es sich dann auf einmal doch wieder etwas zu arbeiten. Auch ohne Geld nur mit dem Wissen, dass man etwas macht um einen anderen Menschen sein Recht auf ein anständiges Leben zu ermöglichen, damit dieser wiederum dafür sorgt, dass man selbst sein eigenes Recht in Anspruch nehmen kann.

 

 

Bitte teilen! :)
  • 2
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    2
    Shares

Kommentare

Kommentare

3 Replies to “Arbeitslos? Ohne Geld? Kein Problem!”

  1. Pingback: aus-wandern.de| Sozialer Rückblick! | Aus-Wandern? Dir gehört die Welt!

  2. Pingback: Arbeiten in einer Welt ohne Geld! › uruguru #uruguru

Kommentar verfassen